Künstlerin: Hanne Hanke-Mangels

Von 2006 - 2016 Intensive, kontinuierliche Auseinandersetzung mit der chinesischen Malerei bei Yeyun Zhang (Studium Kunsthochschule Hanghzou, China und Muthesius-Hochschule Kiel bei Prof. Peter Nagel)

Bei Fragen zum Kurs kontaktieren Sie Frau Hanke-Mangel bitte per Telefon oder E-Mail. www.hanne-hanke-mangels.de

Atelieradresse:

Villa Wandershof
Rennbahnstraße 22 40629
Düsseldorf (Grafenberg)
E-Mail: info@hanne-hanke-mangels.de

Mobil:
0157 76047155

Aussagen zur künstlerischen Arbeit

Inhaltlich fließen sozialkritische, philosophische und meditative Themen in meine Tätigkeit ein. Ferner ist mir ein tiefes Anliegen zwischen östlicher und westlicher Sichtweise eine Brücke zu schlagen. Dabei bietet mir die intensive Auseinandersetzung mit der Chinesischen Malerei und das Arbeiten mit verschiedenen Materialien ein reiches Spektrum an Möglichkeiten.

Die Beschäftigung mit dem Unausgeprochenen, Unaussprechlichen im menschlichen Dasein und Sosein, die Wahrnehmung, das Zurückgehalten sein, das scheinbar nicht (Be-)Greifbare, spielt in meiner Arbeit eine besondere Rolle. Mich mit Grenzbereichen und Grenzsituationen auseinander zu setzen ist eine Herausforderung, auch in meiner künstlerischen Tätigkeit, ebenso der Versuch scheinbar Gegensätzliches mit einander zu verbinden.

 

Chinesische Malerei Hanke-Mangels